Route zu der firma Perfopol

Start Übersicht Lokalisierung Cookies politik RODO

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Allgemeine Bestimmunge

    a) Diese Allgemeinen Bestellungsbedingungen von PPUH PERFOPOL Sp. o.o. gelten für alle Verträge mit der Ausnahme von natürlichen Personen, die keine Wirtschaftstätigkeit führen, die mit PERFOPOL Sp. z o.o. abgeschlossen werden (Im Folgenden als PERFOPOL bezeichnet), sie sind ein integraler Bestandteil und sind verbindlich für alle Vertragspartner vorbehaltlich der oben , und zwar unabhängig von der Art der Vereinbarung , sofern die Parteien nichts anderes vereinbart haben. Die in diesen GCP gebrauchten Bezeichnungen bedeuten:

    " Verkäufer " - PPUH PERFOPOL Sp. o.o. mit Sitz in Starachowice , Adresse: ul. Radomska 76, 27-200 Starachowice, eingetragen in das Register des nationalen Gerichts, das vom Bezirksgericht in Kielce geführt wird, X Handelsabteilung des Landesgerichtsregisters unter der Nummer KRS 0000206488, Aktienkapital von 50,100.00 PLN, Steuer-Identifikationsnummer: 664000822, REGON-Nummer: 008489288

    "Käufer " – Auftragnehmer, der vom Verkäufer Produkte oder Dienstleistungen kauft, mit Ausnahme der in dem Buchstabe a) dieses Punktes .

    "Parteien" - der Verkäufer und der Käufer

    "ABB " - diese Allgemeinen Bestellungsbedingungen von PPUH PERFOPOL Sp. o.o.

    b) In einer Situation, wenn die Parteien ihre Rechte und Verpflichtungen in einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung geschlossen haben, in erster Instanz gelten die Bestimmungen dieser schriftlichen Vereinbarung, und die Bestimmungen dieser ABB nur in dem nicht mit dem Vertrag geregelten Bereich.

    c) Änderung oder jeder Ausschluss irgendwelcher ABB wird immer mit der Zustimmung beider Parteien schriftlich erfolgen.

    d) ABB sind im Sitz der PPUH PERFOPOL Sp. o.o. und auf der Website www.perfopol.pl zugänglich.

    e) die ABB haben Priorität wegen anderer allgemeinen Vertragsregeln oder den von Auftragnehmern angewandten Mustern.

    f) Der Käufer ist mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch den Verkäufer zum Zwecke der Fakturierung, Handelsstatistiken, die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen in Übereinstimmung mit dem Gesetz vom 29.08.1997 über den Schutz personenbezogener Daten einverstanden. Der Käufer ist damit einverstanden, vom Verkäufer kommerzielle Informationen mittels elektronischer Kommunikation, insbesondere der E-Mail in Übereinstimmung mit dem Gesetz vom 18.07.2002 über elektronischer Dienste zu erhalten.



  2. Angebote, Bestellungen, Abschließen der Verträge, Dokumentation

    a) Angebote von PERFOPOL sind kein Angebot im Sinne des HGB. Die Standardgültigkeit des Angebots beträgt 14 Tage.

    b) Zeichnungen, Abbildungen, Grafiken oder Fotos in der Werbung oder Informationsmaterialien sind auch nicht verbindlich und sind nur ein Beispiel für die Umsetzung und Anwendung der Produkte.

    c) PERFOPOL behält das Recht vor, jederzeit Änderungen in der Produktpalette vorzunehmen. Platzieren von Informationen über das Produkt auf der Website PERFOPOL, in Katalogen, Preislisten und Broschüren ist nicht mit seiner Verfügbarkeit eindeutig

    d) Nur schriftliche Form der Bestellung von berechtigten Personen, den Auftragnehmer zu vertreten oder von ihm ermächtigten Personen bilden Verpflichtungsbeziehung zwischen dem Auftragnehmer und dem PERFOPOL Sp. z o.o.

    e) Hat der Käufer eine Bestellung zum ersten Mal gemacht, ist er verpflichtet dem Verkäufer die folgenden Unterlagen einzureichen: Steuer-Identifikationsnummer, REGON-Nummer, KRS.

    f) Die Annahme einer Bestellung von PERFOPOL erfordert eine schriftliche Bestätigung von einem berechtigten Mitarbeiter, und das Fehlen einer Bestätigung bedeutet nicht eine stille Annahme der Bestellung.

    g) Sofern es keine anderen Regelungen für die technische Dokumentation gibt, gelten als vereinbart Zeichnungen, Muster, Beschreibungen und andere Dokumente, wobei für Rohstoffe verbindlich sind Standardnormen, Bezeichnungen und DIN-Toleranzen. Technische Details sind auf der Website www.perfopol.pl im "Unser Angebot" beschrieben.

    h) Absage der Bestellung oder seine Änderung ist akzeptabel und nur wirksam, wenn sie schriftlich erfolgt, mit Zustimmung von PERFOPOL und spätestens 2 Werktagen nach Erhalt der Bestätigung. Jede Änderung der Bestellung kann zu Änderungen der Preise und der Verlängerung der Frist für die Realisierung (siehe Punkt IV Buchstabe f) führen.

    i) Für den Fall, wenn der Verkäufer die notwendigen Materialien für die Ausführung der Bestellung kauft und der Käufer aus verschiedenen Gründen die Bestellung annulliert – wird der Verkäufer damit einverstanden, dass der Käufer die Kosten dieser Materialien trägt.



  3. Gegenstand des Auftrags

    a) Gegenstand der Bestellung sind Produkte PERFOPOL, d.h. perforiertes Blech, Schnitt- und gezogene Netze, geschweißte Netze, Flechtnetze, gebogene, geschweißte, aufgerollte Elemente oder andere, die in Übereinstimmung mit den Informationen im Abschnitt "Unser Angebot" www. perfopol.pl aufgeführt werden



  4. Preise und Zahlungsbedingungen


    a) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten Preise EXW (ab Werk), ohne die Kosten für Verpackung, Transport, Versicherung, Zölle oder sonstige Abgaben. Alle Preise werden in Zloty ausgedrückt und enthalten keine Mehrwertsteuer, sofern die Parteien anders vereinbaren.

    b) Der Auftragnehmer bezahlt für das Produkt oder die Dienstleistung den von PERFOPOL in der Auftragsbestätigung oder - im Falle der Vorauszahlung - in der Proforma-Rechnung ermittelten Preis.

    c) Die Zahlung muss innerhalb der in der Proforma-Rechnung oder Faktura vorgeschriebenen Frist von PERFOPOL gemacht werden. Als Zeitpunkt der Zahlung gilt der Tag, wenn die Forderung auf ein Bankkonto von PERFOPOL ist.

    d) PERFOPOL realisiert keine Aufträge / Dienstleistungen im Falle keiner Bezahlung, wo die bestätigte Form der Zahlung eine Vorauszahlung ist.

    e) Eine Überschreitung des vereinbarten Zahlungstermins berechtigt Firma PERFOPOL, vertragliche Zinsen zu einem Höchstbetrag von allgemein gültigen Vorschriften zu verlangen oder den Vertrag zu kündigen und die Ware vom Auftragnehmer abzuholen.

    f) PERFOPOL behält sich das Recht vor, dem Angebotspreis zu entziehen: im Falle der Änderung des Käufers in der zuvor vereinbarten Spezifikation, auf dem dieser Preis basiert; oder im Falle einer Änderung des Preises vom Rohstoff, der notwendig für Produktion dieser Waren ist.

    g) Der Mindestbestellwert beträgt 500 Zloty netto.



  5. Frist, Teillast


    a)Liefertermine, die in den Angeboten auf der Website, in Katalogen, Broschüren und anderen Informationsmaterialien angegeben werden, haben annähernden Charakter.

    b) Die Termine sind von der aktuellen Auslastung der Maschinen, der Größe der Produktionschargen sowie der rechtzeitigen Lieferung durch den Auftragnehmer erforderlicher Unterlagen, Informationen und Klärungen aller Details der Bestellung, insbesondere technischer Fragen, Zeichnungen, Lieferungen von Mustern abhängig.

    c) Frist der Realisierung beginnt mit dem Tag der schriftlichen Bestätigung der Bestellung und wird in Wochen des laufenden Jahres festgelegt.

    d) Teilannahmen sind akzeptabel, solange es gerechtfertigt ist, und zwischen den Parteien vereinbart.

    e) Der Käufer ist verpflichtet, die Ware innerhalb von max. 14 Tagen ab dem Zeitpunkt des Realisierungsabschlusses anzunehmen. Andernfalls behält sich der Verkäufer das Recht vor, die gesetzlichen Zinsen für die Lagerung zu verlangen.



  6. Auftrag der Ausführung der Bestellung an einen Dritten.


    a) PERFOPOL behält sich das Recht vor, den Vertrag den Dritten ausführen zu lassen.



  7. Die Freigabe der Waren.


    a) Wird die Ware direkt an den Käufer geliefert, gehen der Nutzen und Lasten sowie die Gefahr der zufälligen Verlust oder der Beschädigung der Ware an den Auftragnehmer, wenn Produkte ihm gegeben wurden.

    b) Im Falle der Lieferung mittels Transport an den vom Käufer angezeigten Ort, gehen die Vorteile und die Lasten sowie die Gefahr der zufälligen Verlust oder der Beschädigung der Ware schon dann, wenn der Träger die Lieferung für den Käufer erhält. Die Kosten für die Ausgabe und Empfang der Dinge, Versicherung für Transportzeit und Kosten sind die Dinge, die Auftragnehmer abgedeckt, sofern die Parteien nichts anderes vereinbaren.

    c) Im Falle der Lieferungsvereinbarung von PERFOPOL liefert die Transportfirma die Ware ohne Entladung an den vorher vereinbarten Ort. Die Kosten für die Lieferung der Ware gehen an den Käufer, sofern die Parteien etwas anderes vereinbaren. Um einen reibungslosen Entladen sicherzustellen, ist der Käufer verpflichtet, rechtzeitig und auf eigene Kosten erforderliche Ausrüstung und Personal sicherzustellen. Der Käufer stellt auch Fahrzeugzugang direkt an den Ort des Entladens und seine sofortige Entladung. Im Falle der Nichteinhaltung der oben genannten Bedingungen gehen die zusätzlichen Kosten zu Lasten des Käufers.



  8. Die Rückgabe der Verpackung


    a) Für alle Paletten, Regale, Kisten, Rollen und andere Verpackungen, die der Käufer zurückgeben soll, wird eine Gebühr in dem von PERFOPOL festgelegten Betrag eingezogen.

    b) Diese Kaution wird bei Rückgabe der Verpackung zurückerstattet, gemäß diesem Absatz Buchstabe a).

    c) Die Gebühr wird nicht zurückerstattet, wenn der Käufer nicht entsprechendes Dokument aufweist, das die Verpackungen zurückerstattet wurden und zwar im nicht verschlechtertem Zustand.

    d) Der maximale Termin für die Rückerstattung der Verpackung beträgt 30 Tage ab dem Datum der Rechnung, auf der die jeweilige Verpackung aufgewiesen wurde.

    e) Wenn der Käufer seinen Material (zur Weiterverarbeitung durch PERFOPOL) in eigenen Verpackungen (Paletten, Regale, Kisten, Rollen und andere) liefert - ist er verpflichtet, sie innerhalb von höchstens 30 Tagen ab dem Zeitpunkt des Abschlusses der Bestellung anzunehmen. Nach dem Ablauf dieser Frist wird das Paket das Eigentum des Verkäufers und kann entsorgt werden.



  9. Die Kündigung des Vertrages


    a) PERFOPOL behält sich das Recht vor, den Vertrag mit sofortiger Wirkung im Falle von Änderungen in den Bedingungen zu kündigen, die zuvor vereinbart waren, und haftet nicht für den Schaden, es sei denn, der Schaden ist durch vorsätzliches Fehlverhalten entstanden. Der Rücktritt vom Vertrag wird schriftlich und mit der richtigen Begründung bestätigt.



  10. Das Eigentumsrecht der bestellten Waren


    a) PERFOPOL behält sich das Recht vor, das Eigentum der bestellten Ware bis zum Zeitpunkt der Zahlung durch den Kontrahenten des vollen Preises für die Rechnung auf das Bankkonto von PERFOPOL zu besitzen.

    b) Alle Locher, Rückstände und Reste des vom Käufer gelieferten Materials bei der Erfüllung der bestellten Leistungen sind Eigentum von PERFOPOL, es sei denn, dass die Parteien anders vereinbart haben.

    c) Rückstände und übrig gebliebenes Material, über die die Rede im Abs.b) Pkt.X die Rede ist, können von Perfopol nicht länger als 3 Monate ab dem Datum der Zustellung kostenlos gelagert werden. Nach dem Ablauf dieser Frist können sie verschrottet werden.



  11. Auftragsarbeiten -. Dienstleistungen


    a) Im Falle der Erbringung von Dienstleistungen durch PERFOPOL mit dem Material vom Käufer (z.B. wenn der Käufer das Material, Halbfabrikate, Geräte oder andere Teile liefert) ist PERFOPOL nicht verpflichtet, die Liefergegenstände zu überprüfen. Die Verpflichtung, die Eignung für die Zwecke des Abkommens zu überprüfen, gehört zu dem Käufer.

    b) Der Auftraggeber erkennt die üblichen Mängel als vereinbart. Mängel bis zu 5% der Gesamtmenge des Materials sind akzeptabel und konform mit der Vereinbarung.

    c) Wenn als Folge der Lieferung von fehlerhaftem Material, Geräten oder anderen Teilen die durch PERFOPOL erbrachte Leistung mangelhaft ist, ist der Auftraggeber trotzdem verpflichtet, die vereinbarte Vergütung zu zahlen.

    d) PERFOPOL kann sich weigern, Dienstleistungen ohne Folge aus dem erhaltenen Material zu erbringen, wenn es die Standards in den Bescheinigungen oder Normen nicht erhält, weil das Material das Risiko einer Zerstörung eines Geräts oder der Werkzeugmaschinen im Laufe des Produktionsprozesses verursacht.



  12. Verantwortung von PERFOPOL


    a) Die quantitative Annahme der Produkte erfolgt zu dem Zeitpunkt des Eingangs des Bestellungsgegenstandes durch den Auftragnehmer. Reklamation über Menge und sichtbare physische Mängel, die durch Transport verursacht werden, werden nur unter der Bedingung berücksichtigt, wenn die schriftliche Mitteilung spätestens am nächsten Tag nach der Lieferung kommt und sie in einem schriftlichen Protokoll von dem Träger bestätigt werden.

    b) PERFOPOL trägt Verantwortung für die Waren in Übereinstimmung mit den örtlichen Polnischen Vorschriften mit Vorbehalten, die im Kaufvertrag oder ABB ausgedrückt wurden.

    c) Der Käufer ist verpflichtet, die Ware in Bezug auf die Qualität bei seiner Annahme zu prüfen.

    d) Alle Reklamationen sollen sofort PERFOPOL in schriftlicher Form gemeldet werden. Der Käufer ist verpflichtet, die Angaben aufzuweisen, die den Kauf der Produkte zu identifizieren: Kaufdatum, Auftragsnummer, einen Hinweis auf Mängel, die Anzahl der beworbenen Waren, Stellung zu der Reklamation.

    e) Käufer, der eine Reklamation meldet, soll zur Kenntnis nehmen, dass die Ware in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Normen, Anforderungen der Fachkraft in diesem Bereich aufbewahrt und weiterverarbeitet werden muss, insbesondere mit den Anforderungen der technischen Dokumentation und den allgemein anerkannten Regeln der Technik.

    f) Im Falle eines Fehlers soll man weitere Verarbeitung unterlassen.

    g) Reklamationen über sichtbare physikalische Defekte (z.B. Maßabweichungen, Oberflächenqualität, Biegung, Verreibung) müssen durch den Käufer nach ihrer Entdeckung unverzüglich, spätestens 14 Tage ab dem Zeitpunkt der Ausgabe der Ware gemeldet werden, wenn die Ware nicht weiter verarbeitet wird.

    h) Reklamationen in Bezug auf versteckte Qualitätsmängel, deren Feststellung trotz einer gründlichen Prüfung der Ware nicht möglich war, soll PERFOPOL unverzüglich nach ihrer Entdeckung eingereicht werden, spätestens jedoch innerhalb eines Monats ab dem Zeitpunkt der Lieferung der Ware.

    i) Keine Einreichung einer Reklamation gemäß den im Kaufvertrag und ABB angegebenen Fristen führt zum Verlust durch den Käufer aller Ansprüche gegen PERFOPOL.

    j) Der Käufer ist verpflichtet PERFOPOL Prüfung der Ware zu ermöglichen, einschließlich der Probenahme und Durchführung von technischen Untersuchungen, unter Androhung irgendwelcher Ansprüche gegen PERFOPOL.

    k) Für den Fall, dass die Reklamation anerkannt wird, behält sich PERFOPOL das Recht zu entscheiden, wie die Reklamation endgültig gelöst wird, je nach der Größe des Schadens und der mit ihr verbundenen Kosten (Reparatur, Ersatz des Produkts, frei von Mängeln oder die Zahlung von Schadenersatz, der durch PERFOPOL angegeben wird). In den Fall, dass eine Reklamation PERFOPOL anerkannt wird, aber PERFOPOL sich weigert, es zu reparieren, die Ware gegen einer neuen, frei von Mängeln umzutauschen oder die Zahlung von Schadenersatz zu bezahlen kann der Käufer eine Minderung des Kaufpreises verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

    l) Wenn der Käufer die Beilegung der Reklamation in der von PERFOPOL gewählte Art und Weise zu erschwert oder verhindert, dann verliert er alle Ansprüche gegen PERFOPOL, insbesondere PERFOPOL ist frei von jeglicher Haftung für Schäden im Zusammenhang mit den reklamierten Defekten.

    m) Die Befriedigung der Ansprüche des Käufers auf die oben beschriebene Weise schließt die Möglichkeit der weiteren Schadenersätze in der Zukunft in dieser Hinsicht, insbesondere Schadensersatz auf die allgemeinen Grundsätze.

    n) Für den Fall, dass die PERFOPOL die richtige Ware kostenlos in die Ware frei von Mängeln umtauschen kann, ist der Käufer ohne zusätzliche Anrufe verpflichtet, Rückerstattung der umgetauschten Ware innerhalb von 7 Tagen vorzunehmen.

    o) Einreichung einer Reklamation hemmt nicht die Zahlung für die Waren.

    p) PERFOPOL hat das Recht, den Käufer bei der Umsetzung ihrer Forderungen in Bezug auf die Reklamation bis zum Ausgleich durch den Käufer aller ausstehenden Schulden auszusetzen und alle anderen Aufgaben zu PERFOPOL auszuführen.

    q) PERFOPOL haftet nicht für indirekte Schäden, Folge-, wirtschaftliche Verluste und entgangene Gewinne des Käufers, insbesondere Schäden für den Verlust von Zinsen, der Entlohnung oder des Gewinns. In jedem Fall wird die Verantwortung PERFOPOL auf den tatsächlich vom Käufer bezahlten Nettopreis für die verkauften Waren eingeschränkt.

    r) PERFOPOL haftet im Rahmen der Garantie, es sei denn der Verkäufer hat für die Waren eine Garantie gewährt, was die Garantiekarte bestätigt.



  13. Der Schutz des Urheberrechts und gewerbliche Schutzrechte


    a) Alle Zeichnungen, Illustrationen, Gebrauchsmuster, Marken, usw., die durch PERFOPOL erstellt werden, unterliegen dem Autorschutz und dem Schutz, der durch die Gesetze des gewerblichen Rechtsschutzes vorgesehen wird.

    b) Alle Zeichnungen, Abbildungen, Beschreibungen und andere Informationen, die durch PERFOPOL dem Käufer bereitgestellt werden, dienen lediglich der allgemeinen Beschreibung des Auftrags zu veranschaulichen, bleiben Eigentum der PERFOPOL und dürfen nicht kopiert werden und ohne die schriftliche Zustimmung des Vorstandes PPUH PERFOPOL an Dritte weitergegeben werden.

    c) Der Käufer ist verpflichtet, die Vertraulichkeit der in diesem Absatz, unter dem Buchstabe b genannten Daten aufrechtzuerhalten).

    d) Die Verletzung der Verpflichtung gemäß diesem Punkt, Buchstabe c) begründet die Berechnung von PERFOPOL einer Vertragsstrafe in Höhe von 200.000 Zloty.

    e) PERFOPOL ist nicht durch Zeichnungen, Abbildungen, Beschreibungen, Informationen etc. gebunden, über die die Rede in diesem Punkt, Buchstabe b) ist.

    f) Wenn PERFOPOL den Auftrag auf der Grundlage der durch den Käufer eingereichten Zeichnung, Dienstprogrammes, Warenmusters etc. ausführt, die den Urheberrechtsgesetzen oder gewerblichen Rechtsschutz unterliegen, ist der Käufer verantwortlich für die Meldung der Forderungen dem Verkäufer durch Dritte im Zusammenhang mit dem Schutz von ihren Rechten.



  14. Höhere Gewalt

    a) Im Falle von höherer Gewalt wie Überschwemmungen, Brände, Streiks, Unruhen, Krieg oder Ausfälle von Strom in der Anlage von über als 24 Stunden kann PERFOPOL den Vertrag mit sofortiger Wirkung kündigen, was keine Haftung von PERFOPOL zur Folge hat.



  15. Schlussbestimmungen


    a) Die Vereinbarungen, die mit dem Gebrauch von ABB abgeschlossen werden, unterliegen polnischen Vorschriften, die allgemein anwendbar sind.

    b) Erfüllungsort der Verpflichtungen von PERFOPOL, die aus Verträgen mit Kunden entstehen, ist ein Ort der Niederlassung von PERFOPOL.

    c) Wenn die Käufer im System des Verkäufers vor dem Inkrafttreten dieser APP registriert sind, gibt der Verkäufer die Datensätze an die öffentlichen Information und Akzeptanz des Käufers auf ihrer Website www.PERFOPOL.pl. und in Druckform im Sitz des Verkäufers. Der Verkäufer kann auch diese APP als Anlage oder als Internet-Link zu diesem Anhang zur Angebotsabgabe erhalten. Wenn der Käufer in ständigen Handelsbeziehungen mit dem Verkäufer bleibt, Annahme von APP von ihm bei einer Bestellung wird die Akzeptanz für alle anderen Verträge und Verkäufe bedeuten.

    d) Alle Streitigkeiten, die aus der Umsetzung des Vertrags entstehen, die diese Begriffe verwenden, werden vom Gericht aufgelöst werden, aufgrund der Zentrale PERFOPOL des Unternehmens.

    e) Ungeachtet des Inhalts der APP, kann die Vereinbarung zwischen den Parteien entsprechend geändert werden in dem Fall der Einführung von allgemein gültigen Gesetzen, aus deren Inhalt sich zusätzliche Verpflichtungen ergeben werden. Insbesondere PERFOPOL kann sich auf die gesetzlichen Änderungen stützen, die die Änderung der Kosten der Operationen oder Belastungen mit dem öffentlichen Charakter mit sich bringen könnte, und somit die Bedingungen des vom Händler vorgenommen Angebot oder bereits zwischen den Parteien geschlossenen und noch nicht erfüllten Vertrag.

    f) Im Falle der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, Liquidation oder Reorganisation, die Schulden an die Gesellschaft PERFOPOL gegen den Käufer sind sofort fällig.

    g) Die Wirkungslosigkeit einer Bestimmung des Vertrages oder einer dieser Bestimmungen berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen.

Online shop www.metale-online.pl

Lochbleche und Schweißgitter in Standardformaten

Online shop www.mebleperforowane.pl

Umfasst Angebot sowohl den Sitz und perforierte Handelsregale

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Allgemeine Bestimmunge

    a) Diese Allgemeinen Bestellungsbedingungen von PPUH PERFOPOL Sp. o.o. gelten für alle Verträge mit der Ausnahme von natürlichen Personen, die keine Wirtschaftstätigkeit führen, die mit PERFOPOL Sp. z o.o. abgeschlossen werden (Im Folgenden als PERFOPOL bezeichnet), sie sind ein integraler Bestandteil und sind verbindlich für alle Vertragspartner vorbehaltlich der oben , und zwar unabhängig von der Art der Vereinbarung , sofern die Parteien nichts anderes vereinbart haben. Die in diesen GCP gebrauchten Bezeichnungen bedeuten:

    " Verkäufer " - PPUH PERFOPOL Sp. o.o. mit Sitz in Starachowice , Adresse: ul. Radomska 76, 27-200 Starachowice, eingetragen in das Register des nationalen Gerichts, das vom Bezirksgericht in Kielce geführt wird, X Handelsabteilung des Landesgerichtsregisters unter der Nummer KRS 0000206488, Aktienkapital von 50,100.00 PLN, Steuer-Identifikationsnummer: 664000822, REGON-Nummer: 008489288

    "Käufer " – Auftragnehmer, der vom Verkäufer Produkte oder Dienstleistungen kauft, mit Ausnahme der in dem Buchstabe a) dieses Punktes .

    "Parteien" - der Verkäufer und der Käufer

    "ABB " - diese Allgemeinen Bestellungsbedingungen von PPUH PERFOPOL Sp. o.o.

    b) In einer Situation, wenn die Parteien ihre Rechte und Verpflichtungen in einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung geschlossen haben, in erster Instanz gelten die Bestimmungen dieser schriftlichen Vereinbarung, und die Bestimmungen dieser ABB nur in dem nicht mit dem Vertrag geregelten Bereich.

    c) Änderung oder jeder Ausschluss irgendwelcher ABB wird immer mit der Zustimmung beider Parteien schriftlich erfolgen.

    d) ABB sind im Sitz der PPUH PERFOPOL Sp. o.o. und auf der Website www.perfopol.pl zugänglich.

    e) die ABB haben Priorität wegen anderer allgemeinen Vertragsregeln oder den von Auftragnehmern angewandten Mustern.

    f) Der Käufer ist mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch den Verkäufer zum Zwecke der Fakturierung, Handelsstatistiken, die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen in Übereinstimmung mit dem Gesetz vom 29.08.1997 über den Schutz personenbezogener Daten einverstanden. Der Käufer ist damit einverstanden, vom Verkäufer kommerzielle Informationen mittels elektronischer Kommunikation, insbesondere der E-Mail in Übereinstimmung mit dem Gesetz vom 18.07.2002 über elektronischer Dienste zu erhalten.



  2. Angebote, Bestellungen, Abschließen der Verträge, Dokumentation

    a) Angebote von PERFOPOL sind kein Angebot im Sinne des HGB. Die Standardgültigkeit des Angebots beträgt 14 Tage.

    b) Zeichnungen, Abbildungen, Grafiken oder Fotos in der Werbung oder Informationsmaterialien sind auch nicht verbindlich und sind nur ein Beispiel für die Umsetzung und Anwendung der Produkte.

    c) PERFOPOL behält das Recht vor, jederzeit Änderungen in der Produktpalette vorzunehmen. Platzieren von Informationen über das Produkt auf der Website PERFOPOL, in Katalogen, Preislisten und Broschüren ist nicht mit seiner Verfügbarkeit eindeutig

    d) Nur schriftliche Form der Bestellung von berechtigten Personen, den Auftragnehmer zu vertreten oder von ihm ermächtigten Personen bilden Verpflichtungsbeziehung zwischen dem Auftragnehmer und dem PERFOPOL Sp. z o.o.

    e) Hat der Käufer eine Bestellung zum ersten Mal gemacht, ist er verpflichtet dem Verkäufer die folgenden Unterlagen einzureichen: Steuer-Identifikationsnummer, REGON-Nummer, KRS.

    f) Die Annahme einer Bestellung von PERFOPOL erfordert eine schriftliche Bestätigung von einem berechtigten Mitarbeiter, und das Fehlen einer Bestätigung bedeutet nicht eine stille Annahme der Bestellung.

    g) Sofern es keine anderen Regelungen für die technische Dokumentation gibt, gelten als vereinbart Zeichnungen, Muster, Beschreibungen und andere Dokumente, wobei für Rohstoffe verbindlich sind Standardnormen, Bezeichnungen und DIN-Toleranzen. Technische Details sind auf der Website www.perfopol.pl im "Unser Angebot" beschrieben.

    h) Absage der Bestellung oder seine Änderung ist akzeptabel und nur wirksam, wenn sie schriftlich erfolgt, mit Zustimmung von PERFOPOL und spätestens 2 Werktagen nach Erhalt der Bestätigung. Jede Änderung der Bestellung kann zu Änderungen der Preise und der Verlängerung der Frist für die Realisierung (siehe Punkt IV Buchstabe f) führen.

    i) Für den Fall, wenn der Verkäufer die notwendigen Materialien für die Ausführung der Bestellung kauft und der Käufer aus verschiedenen Gründen die Bestellung annulliert – wird der Verkäufer damit einverstanden, dass der Käufer die Kosten dieser Materialien trägt.



  3. Gegenstand des Auftrags

    a) Gegenstand der Bestellung sind Produkte PERFOPOL, d.h. perforiertes Blech, Schnitt- und gezogene Netze, geschweißte Netze, Flechtnetze, gebogene, geschweißte, aufgerollte Elemente oder andere, die in Übereinstimmung mit den Informationen im Abschnitt "Unser Angebot" www. perfopol.pl aufgeführt werden



  4. Preise und Zahlungsbedingungen


    a) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten Preise EXW (ab Werk), ohne die Kosten für Verpackung, Transport, Versicherung, Zölle oder sonstige Abgaben. Alle Preise werden in Zloty ausgedrückt und enthalten keine Mehrwertsteuer, sofern die Parteien anders vereinbaren.

    b) Der Auftragnehmer bezahlt für das Produkt oder die Dienstleistung den von PERFOPOL in der Auftragsbestätigung oder - im Falle der Vorauszahlung - in der Proforma-Rechnung ermittelten Preis.

    c) Die Zahlung muss innerhalb der in der Proforma-Rechnung oder Faktura vorgeschriebenen Frist von PERFOPOL gemacht werden. Als Zeitpunkt der Zahlung gilt der Tag, wenn die Forderung auf ein Bankkonto von PERFOPOL ist.

    d) PERFOPOL realisiert keine Aufträge / Dienstleistungen im Falle keiner Bezahlung, wo die bestätigte Form der Zahlung eine Vorauszahlung ist.

    e) Eine Überschreitung des vereinbarten Zahlungstermins berechtigt Firma PERFOPOL, vertragliche Zinsen zu einem Höchstbetrag von allgemein gültigen Vorschriften zu verlangen oder den Vertrag zu kündigen und die Ware vom Auftragnehmer abzuholen.

    f) PERFOPOL behält sich das Recht vor, dem Angebotspreis zu entziehen: im Falle der Änderung des Käufers in der zuvor vereinbarten Spezifikation, auf dem dieser Preis basiert; oder im Falle einer Änderung des Preises vom Rohstoff, der notwendig für Produktion dieser Waren ist.

    g) Der Mindestbestellwert beträgt 500 Zloty netto.



  5. Frist, Teillast


    a)Liefertermine, die in den Angeboten auf der Website, in Katalogen, Broschüren und anderen Informationsmaterialien angegeben werden, haben annähernden Charakter.

    b) Die Termine sind von der aktuellen Auslastung der Maschinen, der Größe der Produktionschargen sowie der rechtzeitigen Lieferung durch den Auftragnehmer erforderlicher Unterlagen, Informationen und Klärungen aller Details der Bestellung, insbesondere technischer Fragen, Zeichnungen, Lieferungen von Mustern abhängig.

    c) Frist der Realisierung beginnt mit dem Tag der schriftlichen Bestätigung der Bestellung und wird in Wochen des laufenden Jahres festgelegt.

    d) Teilannahmen sind akzeptabel, solange es gerechtfertigt ist, und zwischen den Parteien vereinbart.

    e) Der Käufer ist verpflichtet, die Ware innerhalb von max. 14 Tagen ab dem Zeitpunkt des Realisierungsabschlusses anzunehmen. Andernfalls behält sich der Verkäufer das Recht vor, die gesetzlichen Zinsen für die Lagerung zu verlangen.



  6. Auftrag der Ausführung der Bestellung an einen Dritten.


    a) PERFOPOL behält sich das Recht vor, den Vertrag den Dritten ausführen zu lassen.



  7. Die Freigabe der Waren.


    a) Wird die Ware direkt an den Käufer geliefert, gehen der Nutzen und Lasten sowie die Gefahr der zufälligen Verlust oder der Beschädigung der Ware an den Auftragnehmer, wenn Produkte ihm gegeben wurden.

    b) Im Falle der Lieferung mittels Transport an den vom Käufer angezeigten Ort, gehen die Vorteile und die Lasten sowie die Gefahr der zufälligen Verlust oder der Beschädigung der Ware schon dann, wenn der Träger die Lieferung für den Käufer erhält. Die Kosten für die Ausgabe und Empfang der Dinge, Versicherung für Transportzeit und Kosten sind die Dinge, die Auftragnehmer abgedeckt, sofern die Parteien nichts anderes vereinbaren.

    c) Im Falle der Lieferungsvereinbarung von PERFOPOL liefert die Transportfirma die Ware ohne Entladung an den vorher vereinbarten Ort. Die Kosten für die Lieferung der Ware gehen an den Käufer, sofern die Parteien etwas anderes vereinbaren. Um einen reibungslosen Entladen sicherzustellen, ist der Käufer verpflichtet, rechtzeitig und auf eigene Kosten erforderliche Ausrüstung und Personal sicherzustellen. Der Käufer stellt auch Fahrzeugzugang direkt an den Ort des Entladens und seine sofortige Entladung. Im Falle der Nichteinhaltung der oben genannten Bedingungen gehen die zusätzlichen Kosten zu Lasten des Käufers.



  8. Die Rückgabe der Verpackung


    a) Für alle Paletten, Regale, Kisten, Rollen und andere Verpackungen, die der Käufer zurückgeben soll, wird eine Gebühr in dem von PERFOPOL festgelegten Betrag eingezogen.

    b) Diese Kaution wird bei Rückgabe der Verpackung zurückerstattet, gemäß diesem Absatz Buchstabe a).

    c) Die Gebühr wird nicht zurückerstattet, wenn der Käufer nicht entsprechendes Dokument aufweist, das die Verpackungen zurückerstattet wurden und zwar im nicht verschlechtertem Zustand.

    d) Der maximale Termin für die Rückerstattung der Verpackung beträgt 30 Tage ab dem Datum der Rechnung, auf der die jeweilige Verpackung aufgewiesen wurde.

    e) Wenn der Käufer seinen Material (zur Weiterverarbeitung durch PERFOPOL) in eigenen Verpackungen (Paletten, Regale, Kisten, Rollen und andere) liefert - ist er verpflichtet, sie innerhalb von höchstens 30 Tagen ab dem Zeitpunkt des Abschlusses der Bestellung anzunehmen. Nach dem Ablauf dieser Frist wird das Paket das Eigentum des Verkäufers und kann entsorgt werden.



  9. Die Kündigung des Vertrages


    a) PERFOPOL behält sich das Recht vor, den Vertrag mit sofortiger Wirkung im Falle von Änderungen in den Bedingungen zu kündigen, die zuvor vereinbart waren, und haftet nicht für den Schaden, es sei denn, der Schaden ist durch vorsätzliches Fehlverhalten entstanden. Der Rücktritt vom Vertrag wird schriftlich und mit der richtigen Begründung bestätigt.



  10. Das Eigentumsrecht der bestellten Waren


    a) PERFOPOL behält sich das Recht vor, das Eigentum der bestellten Ware bis zum Zeitpunkt der Zahlung durch den Kontrahenten des vollen Preises für die Rechnung auf das Bankkonto von PERFOPOL zu besitzen.

    b) Alle Locher, Rückstände und Reste des vom Käufer gelieferten Materials bei der Erfüllung der bestellten Leistungen sind Eigentum von PERFOPOL, es sei denn, dass die Parteien anders vereinbart haben.

    c) Rückstände und übrig gebliebenes Material, über die die Rede im Abs.b) Pkt.X die Rede ist, können von Perfopol nicht länger als 3 Monate ab dem Datum der Zustellung kostenlos gelagert werden. Nach dem Ablauf dieser Frist können sie verschrottet werden.



  11. Auftragsarbeiten -. Dienstleistungen


    a) Im Falle der Erbringung von Dienstleistungen durch PERFOPOL mit dem Material vom Käufer (z.B. wenn der Käufer das Material, Halbfabrikate, Geräte oder andere Teile liefert) ist PERFOPOL nicht verpflichtet, die Liefergegenstände zu überprüfen. Die Verpflichtung, die Eignung für die Zwecke des Abkommens zu überprüfen, gehört zu dem Käufer.

    b) Der Auftraggeber erkennt die üblichen Mängel als vereinbart. Mängel bis zu 5% der Gesamtmenge des Materials sind akzeptabel und konform mit der Vereinbarung.

    c) Wenn als Folge der Lieferung von fehlerhaftem Material, Geräten oder anderen Teilen die durch PERFOPOL erbrachte Leistung mangelhaft ist, ist der Auftraggeber trotzdem verpflichtet, die vereinbarte Vergütung zu zahlen.

    d) PERFOPOL kann sich weigern, Dienstleistungen ohne Folge aus dem erhaltenen Material zu erbringen, wenn es die Standards in den Bescheinigungen oder Normen nicht erhält, weil das Material das Risiko einer Zerstörung eines Geräts oder der Werkzeugmaschinen im Laufe des Produktionsprozesses verursacht.



  12. Verantwortung von PERFOPOL


    a) Die quantitative Annahme der Produkte erfolgt zu dem Zeitpunkt des Eingangs des Bestellungsgegenstandes durch den Auftragnehmer. Reklamation über Menge und sichtbare physische Mängel, die durch Transport verursacht werden, werden nur unter der Bedingung berücksichtigt, wenn die schriftliche Mitteilung spätestens am nächsten Tag nach der Lieferung kommt und sie in einem schriftlichen Protokoll von dem Träger bestätigt werden.

    b) PERFOPOL trägt Verantwortung für die Waren in Übereinstimmung mit den örtlichen Polnischen Vorschriften mit Vorbehalten, die im Kaufvertrag oder ABB ausgedrückt wurden.

    c) Der Käufer ist verpflichtet, die Ware in Bezug auf die Qualität bei seiner Annahme zu prüfen.

    d) Alle Reklamationen sollen sofort PERFOPOL in schriftlicher Form gemeldet werden. Der Käufer ist verpflichtet, die Angaben aufzuweisen, die den Kauf der Produkte zu identifizieren: Kaufdatum, Auftragsnummer, einen Hinweis auf Mängel, die Anzahl der beworbenen Waren, Stellung zu der Reklamation.

    e) Käufer, der eine Reklamation meldet, soll zur Kenntnis nehmen, dass die Ware in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Normen, Anforderungen der Fachkraft in diesem Bereich aufbewahrt und weiterverarbeitet werden muss, insbesondere mit den Anforderungen der technischen Dokumentation und den allgemein anerkannten Regeln der Technik.

    f) Im Falle eines Fehlers soll man weitere Verarbeitung unterlassen.

    g) Reklamationen über sichtbare physikalische Defekte (z.B. Maßabweichungen, Oberflächenqualität, Biegung, Verreibung) müssen durch den Käufer nach ihrer Entdeckung unverzüglich, spätestens 14 Tage ab dem Zeitpunkt der Ausgabe der Ware gemeldet werden, wenn die Ware nicht weiter verarbeitet wird.

    h) Reklamationen in Bezug auf versteckte Qualitätsmängel, deren Feststellung trotz einer gründlichen Prüfung der Ware nicht möglich war, soll PERFOPOL unverzüglich nach ihrer Entdeckung eingereicht werden, spätestens jedoch innerhalb eines Monats ab dem Zeitpunkt der Lieferung der Ware.

    i) Keine Einreichung einer Reklamation gemäß den im Kaufvertrag und ABB angegebenen Fristen führt zum Verlust durch den Käufer aller Ansprüche gegen PERFOPOL.

    j) Der Käufer ist verpflichtet PERFOPOL Prüfung der Ware zu ermöglichen, einschließlich der Probenahme und Durchführung von technischen Untersuchungen, unter Androhung irgendwelcher Ansprüche gegen PERFOPOL.

    k) Für den Fall, dass die Reklamation anerkannt wird, behält sich PERFOPOL das Recht zu entscheiden, wie die Reklamation endgültig gelöst wird, je nach der Größe des Schadens und der mit ihr verbundenen Kosten (Reparatur, Ersatz des Produkts, frei von Mängeln oder die Zahlung von Schadenersatz, der durch PERFOPOL angegeben wird). In den Fall, dass eine Reklamation PERFOPOL anerkannt wird, aber PERFOPOL sich weigert, es zu reparieren, die Ware gegen einer neuen, frei von Mängeln umzutauschen oder die Zahlung von Schadenersatz zu bezahlen kann der Käufer eine Minderung des Kaufpreises verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

    l) Wenn der Käufer die Beilegung der Reklamation in der von PERFOPOL gewählte Art und Weise zu erschwert oder verhindert, dann verliert er alle Ansprüche gegen PERFOPOL, insbesondere PERFOPOL ist frei von jeglicher Haftung für Schäden im Zusammenhang mit den reklamierten Defekten.

    m) Die Befriedigung der Ansprüche des Käufers auf die oben beschriebene Weise schließt die Möglichkeit der weiteren Schadenersätze in der Zukunft in dieser Hinsicht, insbesondere Schadensersatz auf die allgemeinen Grundsätze.

    n) Für den Fall, dass die PERFOPOL die richtige Ware kostenlos in die Ware frei von Mängeln umtauschen kann, ist der Käufer ohne zusätzliche Anrufe verpflichtet, Rückerstattung der umgetauschten Ware innerhalb von 7 Tagen vorzunehmen.

    o) Einreichung einer Reklamation hemmt nicht die Zahlung für die Waren.

    p) PERFOPOL hat das Recht, den Käufer bei der Umsetzung ihrer Forderungen in Bezug auf die Reklamation bis zum Ausgleich durch den Käufer aller ausstehenden Schulden auszusetzen und alle anderen Aufgaben zu PERFOPOL auszuführen.

    q) PERFOPOL haftet nicht für indirekte Schäden, Folge-, wirtschaftliche Verluste und entgangene Gewinne des Käufers, insbesondere Schäden für den Verlust von Zinsen, der Entlohnung oder des Gewinns. In jedem Fall wird die Verantwortung PERFOPOL auf den tatsächlich vom Käufer bezahlten Nettopreis für die verkauften Waren eingeschränkt.

    r) PERFOPOL haftet im Rahmen der Garantie, es sei denn der Verkäufer hat für die Waren eine Garantie gewährt, was die Garantiekarte bestätigt.



  13. Der Schutz des Urheberrechts und gewerbliche Schutzrechte


    a) Alle Zeichnungen, Illustrationen, Gebrauchsmuster, Marken, usw., die durch PERFOPOL erstellt werden, unterliegen dem Autorschutz und dem Schutz, der durch die Gesetze des gewerblichen Rechtsschutzes vorgesehen wird.

    b) Alle Zeichnungen, Abbildungen, Beschreibungen und andere Informationen, die durch PERFOPOL dem Käufer bereitgestellt werden, dienen lediglich der allgemeinen Beschreibung des Auftrags zu veranschaulichen, bleiben Eigentum der PERFOPOL und dürfen nicht kopiert werden und ohne die schriftliche Zustimmung des Vorstandes PPUH PERFOPOL an Dritte weitergegeben werden.

    c) Der Käufer ist verpflichtet, die Vertraulichkeit der in diesem Absatz, unter dem Buchstabe b genannten Daten aufrechtzuerhalten).

    d) Die Verletzung der Verpflichtung gemäß diesem Punkt, Buchstabe c) begründet die Berechnung von PERFOPOL einer Vertragsstrafe in Höhe von 200.000 Zloty.

    e) PERFOPOL ist nicht durch Zeichnungen, Abbildungen, Beschreibungen, Informationen etc. gebunden, über die die Rede in diesem Punkt, Buchstabe b) ist.

    f) Wenn PERFOPOL den Auftrag auf der Grundlage der durch den Käufer eingereichten Zeichnung, Dienstprogrammes, Warenmusters etc. ausführt, die den Urheberrechtsgesetzen oder gewerblichen Rechtsschutz unterliegen, ist der Käufer verantwortlich für die Meldung der Forderungen dem Verkäufer durch Dritte im Zusammenhang mit dem Schutz von ihren Rechten.



  14. Höhere Gewalt

    a) Im Falle von höherer Gewalt wie Überschwemmungen, Brände, Streiks, Unruhen, Krieg oder Ausfälle von Strom in der Anlage von über als 24 Stunden kann PERFOPOL den Vertrag mit sofortiger Wirkung kündigen, was keine Haftung von PERFOPOL zur Folge hat.



  15. Schlussbestimmungen


    a) Die Vereinbarungen, die mit dem Gebrauch von ABB abgeschlossen werden, unterliegen polnischen Vorschriften, die allgemein anwendbar sind.

    b) Erfüllungsort der Verpflichtungen von PERFOPOL, die aus Verträgen mit Kunden entstehen, ist ein Ort der Niederlassung von PERFOPOL.

    c) Wenn die Käufer im System des Verkäufers vor dem Inkrafttreten dieser APP registriert sind, gibt der Verkäufer die Datensätze an die öffentlichen Information und Akzeptanz des Käufers auf ihrer Website www.PERFOPOL.pl. und in Druckform im Sitz des Verkäufers. Der Verkäufer kann auch diese APP als Anlage oder als Internet-Link zu diesem Anhang zur Angebotsabgabe erhalten. Wenn der Käufer in ständigen Handelsbeziehungen mit dem Verkäufer bleibt, Annahme von APP von ihm bei einer Bestellung wird die Akzeptanz für alle anderen Verträge und Verkäufe bedeuten.

    d) Alle Streitigkeiten, die aus der Umsetzung des Vertrags entstehen, die diese Begriffe verwenden, werden vom Gericht aufgelöst werden, aufgrund der Zentrale PERFOPOL des Unternehmens.

    e) Ungeachtet des Inhalts der APP, kann die Vereinbarung zwischen den Parteien entsprechend geändert werden in dem Fall der Einführung von allgemein gültigen Gesetzen, aus deren Inhalt sich zusätzliche Verpflichtungen ergeben werden. Insbesondere PERFOPOL kann sich auf die gesetzlichen Änderungen stützen, die die Änderung der Kosten der Operationen oder Belastungen mit dem öffentlichen Charakter mit sich bringen könnte, und somit die Bedingungen des vom Händler vorgenommen Angebot oder bereits zwischen den Parteien geschlossenen und noch nicht erfüllten Vertrag.

    f) Im Falle der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, Liquidation oder Reorganisation, die Schulden an die Gesellschaft PERFOPOL gegen den Käufer sind sofort fällig.

    g) Die Wirkungslosigkeit einer Bestimmung des Vertrages oder einer dieser Bestimmungen berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen.